WordPress

WordPress-Release 5.7 steht zur Verfügung

von | 12.Mrz 2021 | WordPress, News | 0 Kommentare

Seit dem 9. März 2021 gibt es das neue Release von WordPress…”Esperanza” heißt es. Dieses Mal ist das Release nach der Jazz-Musikerin Experanza Spalding benannt.

Im Bild 01 siehst Du die “Willkommens”-Anzeige

 

Was ist bei diesem Release neu dabei?

fas|fa-star|

Block-Editor "Gutenberg"

Im Grunde klar, dass weiter am Block-Editor “Gutenberg” gearbeitet wird. Daher wird es immer wieder Verbesserungen und ggf. sogar Neuerungen geben.

In diesem Release sind folgende Änderungen eingebaut worden:

  • im Listen-/Code-Block kann man nun die Schriftgröße anpassen
  • wiederverwendbare Blöcke sind nun stabiler und einfacher nutzbar, zudem werden sie bei Speicherung des Beitrags/der Seite automatisch mitgespeichert.
  • Button-Block bietet nun auch ein vertikales Layout an und man kann eine von vier vordefinierten prozentualen Breiten auswählen
  • im Social-Icons-Block kann man jetzt die Größe der Icons anpassen
fas|fa-star|

Block-Editor "Gutenberg"

Im Grunde klar, dass weiter am Block-Editor “Gutenberg” gearbeitet wird. Daher wird es immer wieder Verbesserungen und ggf. sogar Neuerungen geben.

In diesem Release sind folgende Änderungen eingebaut worden:

  • im Listen-/Code-Block kann man nun die Schriftgröße anpassen
  • wiederverwendbare Blöcke sind nun stabiler und einfacher nutzbar, zudem werden sie bei Speicherung des Beitrags/der Seite automatisch mitgespeichert.
  • Button-Block bietet nun auch ein vertikales Layout an und man kann eine von vier vordefinierten prozentualen Breiten auswählen
  • im Social-Icons-Block kann man jetzt die Größe der Icons anpassen

DigitalFreak-Newsletter

Hol Dir meinen Newsletter mit Infos über WordPress, Divi und noch viel mehr ;-)

fas|fa-star|

Standardisierte Farbpalette im Backend

Ich gestehe, mir ist das anfangs gar nicht so aufgefallen und ich habe mich gefragt, wie ich das hier zeigen kann.

Was ist überhaupt gemeint?

In Deinem Nutzerprofil kannst Du eine Farbpalette wählen und genau diese ist gemeint.

Die Farbpalette ist “aufgeräumt” worden…behaupte eher, sie ist ausgebaut worden :-D Sieben Grundfarben hat man festgelegt und dazu gibts dann 56 Schattierungen.

Ich habe Dir mal Screenshots vom Menü gemacht, da kann man auch eine Änderung sehen.

fas|fa-star|

Standardisierte Farbpalette im Backend

Ich gestehe, mir ist das anfangs gar nicht so aufgefallen und ich habe mich gefragt, wie ich das hier zeigen kann.

Was ist überhaupt gemeint?

In Deinem Nutzerprofil kannst Du eine Farbpalette wählen und genau diese ist gemeint.

Die Farbpalette ist “aufgeräumt” worden…behaupte eher, sie ist ausgebaut worden :-D Sieben Grundfarben hat man festgelegt und dazu gibts dann 56 Schattierungen.

Ich habe Dir mal Screenshots vom Menü gemacht, da kann man auch eine Änderung sehen.

fas|fa-star|

Vereinfachter Wechsel von HTTP zu HTTPs

Ja, vom Grundsatz her finde ich diese Funktion schon ganz gut. Wenn ich WordPress neu installiere, dann wird diese – egal, ob ich das SSL-Zertifikat vorher schon zugewiesen hatte – mit “http://…” in den Einstellungen – Allgemein angelegt.

Im Moment habe ich keine WordPress-Installation parat, mit der ich die Funktion zeigen kann…ich reiche ein Screenshot nach, wenn mir das mal übern Weg läuft ;-)

Die eingebaute Funktion zeigt unter Werkzeuge – Website-Zustand einen Hinweis, dass die Installation auf https umgestellt werden kann. Es soll ein Button angezeigt werden, mit dem man dann per Klick die Umstellung in der Datenbank (speziell für die Anzeige von Bildern ist das wichtig) durchführen kann.

Es soll damit der “Mixed-Content”-Hinweis im Browser vermieden werden.

Mein Tipp:

Bisher habe ich dafür immer das Plugin “Better Search and Replace” verwendet, welches kostenfrei im WordPress-Plugin-Verzeichnis verfügbar ist. Ich werde es auch weiterhin verwenden….zur Überprüfung, ob die WordPress-eigene Funktion auch alles erwischt hat!

fas|fa-star|

Vereinfachter Wechsel von HTTP zu HTTPs

Ja, vom Grundsatz her finde ich diese Funktion schon ganz gut. Wenn ich WordPress neu installiere, dann wird diese – egal, ob ich das SSL-Zertifikat vorher schon zugewiesen hatte – mit “http://…” in den Einstellungen – Allgemein angelegt.

Im Moment habe ich keine WordPress-Installation parat, mit der ich die Funktion zeigen kann…ich reiche ein Screenshot nach, wenn mir das mal übern Weg läuft ;-)

Die eingebaute Funktion zeigt unter Werkzeuge – Website-Zustand einen Hinweis, dass die Installation auf https umgestellt werden kann. Es soll ein Button angezeigt werden, mit dem man dann per Klick die Umstellung in der Datenbank (speziell für die Anzeige von Bildern ist das wichtig) durchführen kann.

Es soll damit der “Mixed-Content”-Hinweis im Browser vermieden werden.

Mein Tipp:

Bisher habe ich dafür immer das Plugin “Better Search and Replace” verwendet, welches kostenfrei im WordPress-Plugin-Verzeichnis verfügbar ist. Ich werde es auch weiterhin verwenden….zur Überprüfung, ob die WordPress-eigene Funktion auch alles erwischt hat!

fas|fa-star|

Technische Neuerungen

Selbstverständlich gibt es auch technische Änderungen/Neuerungen ;-)

Für den normalen Nutzer von WordPress mag nur eine davon interessant sein:
Lazy Loading für iframes.

Die Lazy-Load-Funktion wurde bereits in einer der vorherigen Versionen implementiert, doch das galt eher für Text und Bilder. “Lazy-Load” bedeutet, es werden Inhalte nach und nach = lazy = träge, langsam geladen und angezeigt…eben nicht gleich mit dem Aufruf der Seite/des Beitrags.
Mit “iframe” werden gerne z.B. YouTube-Videos eingebunden, aber man kann auch andere Formate per “iframe” einbinden. Diese Formate wurden bisher von der Lazy-Load-Funktion außen vor gelassen…bisher :-D

Weitere technische Änderungen:

  • fortlaufendes Aufräumen nach dem Update auf jQuery-3.5.1 = jQuery-Migrate-Skripte werden weiterhin entfernt
  • neue Robots-API = Filter-basiertes Robots-API eingeführt, mit dem die Werte des robots-Meta-Tags verändert werden können. Der Eintrag ‘max-image-preview:large’ wurde zusätzlich eingefügt, um Suchmaschinen große Versionen von Vorschaubildern anzuzeigen.
fas|fa-star|

Technische Neuerungen

Selbstverständlich gibt es auch technische Änderungen/Neuerungen ;-)

Für den normalen Nutzer von WordPress mag nur eine davon interessant sein:
Lazy Loading für iframes.

Die Lazy-Load-Funktion wurde bereits in einer der vorherigen Versionen implementiert, doch das galt eher für Text und Bilder. “Lazy-Load” bedeutet, es werden Inhalte nach und nach = lazy = träge, langsam geladen und angezeigt…eben nicht gleich mit dem Aufruf der Seite/des Beitrags.
Mit “iframe” werden gerne z.B. YouTube-Videos eingebunden, aber man kann auch andere Formate per “iframe” einbinden. Diese Formate wurden bisher von der Lazy-Load-Funktion außen vor gelassen…bisher :-D

Weitere technische Änderungen:

  • fortlaufendes Aufräumen nach dem Update auf jQuery-3.5.1 = jQuery-Migrate-Skripte werden weiterhin entfernt
  • neue Robots-API = Filter-basiertes Robots-API eingeführt, mit dem die Werte des robots-Meta-Tags verändert werden können. Der Eintrag ‘max-image-preview:large’ wurde zusätzlich eingefügt, um Suchmaschinen große Versionen von Vorschaubildern anzuzeigen.
Ich wiederhole mich gerne….bei jedem Update von WordPress mache definitiv ein Backup vorher. Im Moment kommen wieder viele Fehlermeldungen rein und damit ist für mich klar, dass Du definitiv noch etwas warten solltest!

Hast Du Fragen oder Anmerkungen? Schreib sie mir doch einfach in die Kommentare

Links zum Thema

et|icon_link|

Artikel von WordPress.org

et|icon_link|

Plugin "Better Search Replace"

Schlagwort-Liste

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DigitalFreak-Newsletter

Hol Dir meinen Newsletter mit Infos über WordPress, Divi und noch viel mehr ;-)